[Rezension] – 125 Tage Leben von Tina Köpke

Tina Köpke|Romance Edition | 346 Seiten | Preis: 4,99€ (E-Book), 13,99€ (TB)

Schmökerei

Hier gehts zum Buch: Amazon

Klappentext:

Wie schafft man es, das erste Jahr auf dem College zu überleben? Man legt sich die richtigen Geheimnisse zu …

125 Tage hat Harper Zeit, um ihren Eltern zu beweisen, dass sie sich in einer fremden Stadt ein neues Leben aufbauen kann. 125 Tage, in denen sie sich von Problemen jeder Art fernhalten muss, bis Gras über ein paar sehr persönliche Angelegenheiten gewachsen ist. Doch ihr Vorsatz droht bereits am ersten Tag zu scheitern, als sie vor dem Wohnheim des Little Springs Colleges Liam begegnet. Er sieht mörderisch gut aus, ist ziemlich scharfsinnig, setzt sich für den Tierschutz ein und ist alles, was Harper im Moment nicht gebrauchen kann. Liam scheint das anders zu sehen, denn ihre Wege kreuzen sich auf mysteriöse Weise immer wieder, und bald muss sich Harper eingestehen, ihr altes Leben vor dem neuen nicht ewig verstecken zu können …
(Amazon)

Meine Meinung:

125 Tage Leben war das erste Buch welches ich von Tina Köpke gelesen habe. Ihr Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, schon nach wenigen Seiten hat mich die Geschichte gepackt.

Natürlich ist es schwierig gerade im New Adult Bereich etwas neues zu schaffen aber ich finde der Autorin ist es trotzdem gelungen ihre Geschichte aus der Masse hervorzuheben.
Gerade auch mit ihren Charakteren die sie doch sehr realitätsgetreu gestaltet hat. Ich konnte mich sowohl in Harper als auch in Liam sehr gut hineinversetzen und habe beide schnell ins Herz geschlossen.

Was mich außerdem sehr angesprochen hat, war wie die Waage in der Geschichte zwischen Spannung, Leidenschaft und Humor gehalten wurde. Auch wenn mal in einem Kapitel vielleicht nicht gar so viel passiert ist wurde es dennoch nicht langweilig.

Fazit:

Eine tolle New Adult Geschichte die ich gerne weiterempfehlen werde. Durch ihre Leichtigkeit ist sie sehr gut für zwischendurch geeignet.

Ein Gedanke zu „[Rezension] – 125 Tage Leben von Tina Köpke“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere