Amrita

Autor: Aditi Khorana
Verlag: Dressler Verlag
ISBN: 978-3791500560
Seiten: 320
Preis: 17,99€ (HC)

 

Duftende Mangohaine, wolkenverschleierte Berge, geheimnissvolle Tempel und der goldene Palast ihres Vaters- für Prinzessin Amrita gibt es keinen schöneren Ort als Shalingar. Um ihr Königreich vor dem schrecklichen Tyrannen Sikander zu schützen, willigt sie sogar ein, ihn zu heiraten, nur um im nächsten Moment mit ansehen zu müssen, wie ihre Welt ins Chaos gestürzt wird.
Verraten und verfolgt, muss sie ihre große Liebe zurück lassen und fliehen.
Gemeinsam mit der Seherin Thala und einem geheimnisvollen Fremden macht sie sich auf die Suche nach der Bibliothek des Seins, um die Vergangenheit ungeschehen zu machen.
Doch welchen Preis muss sie dafür zahlen, ihre Geschichte neu zu schreiben?


 

Ich fange am besten beim Cover an. Es ist einfach nur wunderschön. Die silbernen Elemente schimmern und die fantasievolle Gestaltung lässt bereits auf eine bezaubernde Geschichte hoffen.

Der Schreibstil von Aditi Khorana hat mich sofort gepackt. Ich bin mir nicht sicher, ob ich je einen so bildlichen Schreibstil gelesen habe. Als sie Shalingar beschrieben hat konnte ich es mir nicht nur vorstellen, nein ich bin durch die Straßen gelaufen und habe jedes Detail vor mir gesehen. Außerdem hat sie an genau den richtigen Stellen die passende Menge an Emotionen einfließen lassen.

Die Geschichte selbst war von der ersten Seite an spannend. Nach der Hälfte des Buches hatte ich das Gefühl, dass das Tempo etwas herausgenommen wurde. Was jedoch überhaupt kein Beinbruch war im Gegenteil. Es ist weiterhin so viel passiert das der Spannungsfaden nicht abgerissen ist.
Eigentlich handelt das Buch ja davon, dass Amrita ihr Land vor Sikander retten muss.
Aber auf ihrem Weg findet sie sozusagen auch zu sich selbst. Sie erfährt, wer sie wirklich ist und es lüften sich etliche Geheimnisse um ihr Leben.
Sie wächst an jedem ihrer Schicksalsschläge, sie trifft verschiedene Menschen die sie immer weiter bringen. Jeder Charakter der aufgetaucht ist, war auf seine Weise toll. Sei es Thala die Seherin, die Amrita auf ihrem Abenteuer begleitet hat oder Varun, den sie unterwegs getroffen haben.

Ich habe es sehr genossen Amrita auf ihrem Weg der Selbstfindung zu begleiten. Und ich kann dieses Buch jedem nur ans Herz legen.

Vielen Dank an den Dressler Verlag für das Rezensionsexemplar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.