Die Drachenprinzessin

Autor: Ambros Chander

Verlag: epubli GmbH
Seiten: 440

Klappentext:

Emma lebte bisher nur auf der Schattenseite des Lebens. Doch dann hatte sie alles, was man zum glücklich sein, braucht. Einen Mann, den sie liebte und der auch sie auf Händen trug, zwei wundervolle Kinder … Sie hatte es geschafft, die Schatten der Vergangenheit aus ihrem Leben zu verbannen. Doch ihr Schicksal brauchte nur einen einzigen Moment, um ihr alles zu nehmen. Von da an lebte sie nur noch mechanisch vor sich hin, denn das Leben bot ihr keine Alternative mehr. Diese Welt war ohne ihre Familie, ihr Glück einfach trist und leer. Sie war hier nur noch eine Fremde. Doch noch ahnte sie nicht, wie Recht sie damit hatte, bis sie eines Tages eine Entscheidung traf, die ihre Welt von Grund auf ändern und ihr zeigen sollte, wer sie wirklich war …

Meine Meinung:

Die Geschichte dieses Buches spielt sich in zwei Welten ab. Einmal in unserer “realen” Welt und dann in der “anderen” Welt. Der Einstieg in der momentanen Welt von Emma ist mir sehr leicht gefallen. Emma ist ein wundervoll ausgearbeiteter Charakter der mir auf anhieb sympathisch war. Leider hat sie jedoch zu Beginn des Buches einen schweren Schicksalsschlag erlitten den sie über den größten Teils des Buches hinweg verarbeiten muss.
Der Einstieg in die “andere” Welt ist mir dagegen ziemlich schwer gefallen, da man mitten in der Geschichte eintaucht und keine “Einführung” erhählt. Ich fühlte mich an Anfang ziemlich überflutet von den ganzen Charaktereren (deren Namen ich mir auch nicht gut merken konnte), Orten und Wesen. Es ist mir jedoch von Kapitel zu Kapitel immer leichter gefallen mir die Charaktere und die Welt vorzustellen.
Ich habe sie alle lieben gelernt und das Buch hat mir immer besser gefallen.

Ambros Chander hat eine tolle und mitreisende Fantasiewelt erschaffen. Der wechsel zwischen den Welten ist ihm hervorragend gelungen ohne irgendwie angehackt zu wirken.

Trotz anfänglicher Schwierigkeiten 🙂 kann ich nur sagen: Tolle Geschichte!

Meine Wertung:
⭐⭐⭐⭐

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.