Interview mit Florian Kofler

Hallo ihr Lieben,

im Rahmen der Blogtour “Frida – Die Schlacht um Rii” durften Sarah von Bücher, Larissa von Larissa liest und ich den Autor Florian Kofler interviewen.

Es hat sehr viel Spaß gemacht und wir möchten uns an dieser Stelle auch nochmal bei Florian für seine Zeit bedanken.


1) Stelle dich doch bitte kurz vor. Was sollte man über dich wissen?
Hallo, mein Name ist Kofler – Florian – Kofler. 1996 blickte ich in den Bergen Tirols zum ersten Mal das Licht der Welt. Ich ging wie jeder normale Mensch zur Schule und absolvierte die Lehre als Bürokaufmann im Betrieb meiner Eltern. Ich bin Musiker, ich male, spiele Theater und bin Autor. Ich habe eine Leidenschaft für Filme und Spiele – ich ziehe viel Inspiration aus diesen Medien. Was sollte man über mich wissen sollte? Ich habe ein fundiertes Wissen über Nutzloses!
2) Wie bist du zum schreiben gekommen und was inspiriert dich?
Mein erster Versuch ein Buch zu schreiben, war in der Volksschule. Wie man sich denken konnte, wurde aus dieser Geschichte nichts und so verlief sich meine Liebe zum Schreiben über die Jahre im Sand. Zwischendurch habe ich immer wieder Kurzgeschichten, Gedichte oder kleinere Theatersketche geschrieben. Mit Neunzehn erfüllte ich mir dann den großen Traum vom eigenen Buch!
Ich lasse mich von großen Autoren wie Tolkien oder Hennen inspirieren, aber auch durch Mythologie, Spiele und Role-Play Erfahrungen. Alles zusammen ein gut gemixter Cocktail!

3) Wie sieht dein Schreib-Alltag aus? Gibt es etwas was beim schreiben, was auf keinen Fall fehlen darf (Musik, Kaffee, Süßigkeiten usw)?
Leider habe ich keinen wirklichen Schreib-Alltag, ich schreibe wenn ich Lust darauf habe, was ab und zu oft ist, und ab und an so gut wie nie. Neben dem Schreiben höre ich gerne passende Orchestermusik – meine Sammlung  beträgt mittlerweile gut 48 Stunden Musik – ich trinke auch gerne einen Tee, einen Kaffe oder ein Bier während ich am Schreiben bin.

4) Für die unter uns die dein Buch noch nicht kennen, worum geht es?
Alles endet, etwas Neues beginnt.
Erlebt in “Frida – Die Schlacht um Rii” den Anbruch eines neuen Zeitalters und die letzte große Schlacht der Ritter.
Das kleine Menschenkind Frida wird in den weißen Bergen von dem Halbriesen Leif gefunden. Leif muss das Mädchen in den Süden bringen, in die Stadt des Menschenkönigs. Doch ihre Reise wird von einem Zwist zweier sich verfeindeter Götter überschattet.
Was wird passieren? Wie wird das Schicksal der Menschheit ausgehen? Und welche Rolle spielt die kleine Frida in alle dem?

5) Identifizierst du dich selbst mit einer Figur aus deinem Buch? Falls ja welche ist es?
Ich identifiziere mich mit jedem meiner Hauptcharaktere. So ist etwas von mir in Leif, Cicero, Frida – ja, auch in Gabrielle.

6) Einer unserer Lieblingscharaktere ist Spartacus der Pirat. Hattest du jemandem im Sinn als du diesen Charakter entworfen hast oder was hat dich inspiriert?
Spartacus der Korsar basiert auf einem RP-Charakter, den ich einmal kreiert habe. Jemand Spezielles hatte ich nicht im Sinn, allerdings ist Spartacus ein wenig wie ein 80er-Jahre Action Held in meinen Augen.

7) Deine Geschichte spielt in einer fiktionalen Welt. Gibt es für dich beim schreiben Vorteile die Welt selbst zu erschaffen als reale Schauplätze zu wählen bzw. aus welchem Grund hast du dich dafür entschieden?
Absolut, ja! Eine fiktionale Welt bedeutet eine eigene Physik, eigene Zeitzonen und so weiter. Man hat viel mehr künstlerische Freiheit. Ich bin nicht an Stadtpläne, Landkarten oder Geographische Details gezwungen. Außerdem macht es mir unsagbar Spaß Land- und Weltkarten zu zeichnen oder Hintergrundgeschichten und Lore zu kreieren.

8) Liest du selbst gerne? Falls ja welches Genre bevorzugst du und hast du einen Lieblingsautor?
Ich lese in letzter Zeit leider weniger, als mir lieb ist. Wenn ich lese, bevorzuge ich hauptsächlich Fantasy. Mein Lieblingsautor ist Bernhard Hennen – Die Elfen Bücher sind meine absoluten Lieblingsbücher! Im übrigen habe ich mittlerweile eine Vorliebe zu Hörbüchern entwickelt – nebenbei läuft das 8 Stunden Video zu “Das Parfüm”.

9) Sind momentan noch weitere Projekte von dir in Planung?
Ein weiteres Buch ist in Arbeit und die ersten 160 Seiten stehen schon.

10) Sagen wir, du hast 3 Wünsche frei. Was wünscht du dir?
– Eine Zeitmaschine
– Superkräfte
– Essen was ich will ohne zuzunehmen!

11) Hast du ein spezielles Lebensmotto?
Finde deinen eigenen Weg und werde glücklich.

12) Du hast die Möglichkeit in eine Buchwelt einzutauchen und Zeit darin zu verbringen. Welche wäre es und warum?
Mittelerde, eindeutig. Ich würde den ganzen Tag im Auenland eine ruhige Kugel schieben, Pfeife rauchen, Bier trinken und essen, essen, essen.

13) Gibt es noch etwas, was du deinen Lesern mitteilen möchtest?
Niemals aufgeben, wenn man nur fest daran arbeitet, kann man fast alles schaffen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere