Jahreshighlights 2020

Hallo ihr Lieben,

bald ist es schon wieder soweit und wir sagen Goodbye 2020. Ich kann euch gar nicht sagen, wie das vergangene Jahr für mich war. Auf der einen Seite waren da die Ängste, die Ängste um die Gesundheit meiner Lieben und mir. Gerade auch die der Kinder.
Dann war da dieses endlos lange Frühjahr, in dem wir niemanden sehen konnten. Keine Freunde oder Familie. Dies hat nicht nur uns, sondern auch die Kinder geprägt.

Aber unter all den Ängsten und Bedenken ist doch ein wenig Hoffnung. Hoffnung, dass es im nächsten Jahr besser wird. Naja vielleicht nicht besser aber ja doch vielleicht ein kleines bisschen. Ich mache mir keine Illusionen, dass es im Frühjahr 2021 wieder ganz anders sein wird. Aber vielleicht wird es im laufe des Jahres etwas besser. Ich hoffe nur, dass meine Familie und auch ihr Gesund bleibt.

Aber nun kommen wir zu meinen Highlights in diesem doch sehr chaotischem Jahr. Vier Bücher bzw. die Reihen konnten mich absolut begeistern. Ich habe sie regelrecht verschlungen und konnte mit ihnen aus dem Alltag entfliehen.

Izara von Julia Dippel

Ich bin ewig um diese Reihe geschlichen. Habe mal die ersten Seiten gelesen und das Buch wieder weggelegt. Im Herbst habe ich mich dann dazu entschlossen, die Reihe doch anzupacken und ich bin unendlich froh darüber. Momentan bin ich bei Band 3 und jeden der Teile habe ich bisher geliebt. Ich konnte mit Ari und Lucian mit fiebern aber auch weinen. Ich hatte mit ihnen so manche Schreckenssekunde aber auch viele glückliche Momente.

Celestial City von Leia Stone

Brielle war mir von Anfang an sympathisch. Ihre Charakter ist einfach unfassbar toll beschrieben. Sie steht für ihre Familie und Freunde ein und ist dabei aber auch so taff. Auch Linc konnte mich begeistern, als einerseits strenger Anführer, aber andererseits auch als Beschützer. Er hat die klassische harte Schale mit dem weichen Kern.
Die Autorin hat mich immer wieder mit den Wendungen der Geschichte umgehauen. Ich freue mich schon unfassbar auf den zweiten Teil der Ende Januar erscheint

Don´t love me von Lena Kiefer

Der Schreibstil der Autorin konnte mich sofort in seinen Bann ziehen. Sie hat eine super bildliche und flüssige Art zu schreiben.
Ebenso hat sie die Charaktere wunderbar entwickelt. Kanzie und Lyall konnte ich sofort in mein Herz schließen. Kanzie ist ein absoluter Familienmensch, sie würde alles für ihre Schwestern und ihren Vater tun.
Lyall hat mit den Geistern seiner Vergangenheit zu kämpfen. Gerade in der Kleinstadt wird ihm dies immer wieder vorgehalten. Aber seine BadBoy-Art wird nicht durch seine Vergangenheit entschuldigt. Das fand ich zur Abwechslung mal ganz schön muss ich sagen.
Ich bin schon sehr gespannt wie es im nächsten Teil weiter geht. Dieser wartet aber zum Glück schon im Regal darauf gelesen zu werden.

Angelussage von Marah Woolf

Die Angelussaga habe ich Anfang des Jahres quasi durch gesuchtet und ich muss gestehen, sie hat mich aus einer ewig langen Leseflaute befreit.
Moon ist so eine starke Protagonistin. Die Kämpfe die sie immer wieder bestreiten muss und dann ist da noch ihr Bruder und ihre Schwester für den sie immer wieder kämpft und sich sorgt.
Dann kommen die Engel in ihr Leben, die sie eigentlich verabscheut aber dann doch ihr Leben ganz schön verändern.
Ich hatte so viel Gänsehautmomente in dieser Reihe. Der absolute Wahnsinn.


So das war es jetzt mit meinem kleinen Jahresrückblick für euch. Was waren eure Highlights im Jahr 2020? Welche Bücher haben euch absolut begeistern können?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.