#LiesDichNachHogwarts – Extraaufgabe November

Wie ihr sicher bereits mitbekommen habt, hat jetzt im Oktober die Challenge #LiesDichNachHogwarts begonnen. Neben den normalen Aufgaben, werden auch mehrere Extraufgaben gestellt, die zusätzlich 5 Punkte einbringen.Die zweite

Extraaufgabe lautet:

„Schreibe einen Brief an einen fiktiven Charakter aus einem der Bücher, die du bisher für die Challenge gelesen hast und poste ihn auf deinem Blog.“

 

Kurz vorab: der Brief muss natürlich nicht handgeschrieben sein. Es reicht, wenn ihr diesen abtippt und als Blogbeitrag, gerne natürlich in Verbindung mit hübschen Fotos (was allerdings keine Pflicht ist)  postet. Wenn ihr ihn dennoch mit der Hand schreiben und dann Fotos davon hochladen möchtet, dürft ihr dies natürlich auch sehr gerne tun.

 

Ihr habt sicherlich schon einige Bücher passend zu den Aufgaben unserer Challenge gelesen. Jetzt überlegt einfach mal, welches Buch euch am besten gefallen und welcher Charakter euch am meisten beeindruckt hat. Und dann schreibt einfach drauf los; egal an wen, egal über was – ihr könnt von euren Erlebnissen erzählen, oder einfach so tun, als kennt ihr die Person sogar. Wichtig ist nur, dass ihr den Brief in eurem Namen schreibt an einen fiktiven Charakter der aus einem der Bücher stammt, die ihr bisher für diese Challenge gelesen habt.

 

Ihr habt Zeit bis zum 30.11.2017 um den Beitrag zu posten und euch so die 5 Extrapunkte zu verdienen.

 

(von Ivy Booknerd)

********************

 

Ich habe mir als fiktiven Charakter Elyjas aus Dämmernebel – Flammen der Seelen von Melanie Völker ausgesucht.

Lieber Elyjas,

ich möchte nur sagen, wie bewunderswert ich dich finde. 
 
Du wirst dank deines Amulettes in eine komplett neue Welt voller Magie geworfen. Du lernst neue Menschen oder auch andere Kreaturen kenn und bist mehr oder weniger auf dich alleine gestellt. 
 
Aber dennoch zeigst du keine Angst sondern bist neugierig und lässt die Dinge einfach auf dich zukommen. Du bist offen gegenüber deinen neuen Bekanntschaften und das wichtigste ist, du schließt Freundschaften. 
 
Auch wenn du deine neuen Freunde erst kurze Zeit kennst, du bist ihnen gegenüber loyal und ehrlich. Du zeigst ihnen wie wichtig sie dir sind und unterstützt sie. 
 
Im Gegenzug kannst du natürlich auch auf sie zählen da sie zu deinen Weggefährten geworden sind. 
 
Ich finde es wirklich bewunderswert wie tief eine Freundschaft gehen kann, auch wenn man sich noch nicht allzu lange kennt. Gerade auch was dich und Andrus angeht. 
 
Deine Geschichte hat mich wirklich tief berührt und ich fand es toll dich auf deinen Weg zu begleiten.
 
Liebe Grüße
Deine Mareike


********************


Hier habt ihr noch ein paar Info´s zum Buch:

»Er ist weg!« Diese drei Worte sind alles, was der vierzehnjährige Elyjas über seinen Vater erfährt.
Als er einen seltsamen Runenstein findet, ahnt er nicht, dass er der Wahrheit näher kommen wird. Einer Wahrheit, die sein Leben für immer verändert.
Hineingeworfen in eine Welt voller Magie und Mystik, in der das Licht schwindet, begibt sich Elyjas auf eine gefährliche Suche. An seiner Seite stehen der Waise Andrûs und der Erzmagier Albwin.
Gemeinsam mit weiteren Gefährten erleben sie waghalsige Abenteuer und müssen immer wieder gegen innere Zweifel und Ängste ankämpfen, während Licht und Schatten jedes Einzelnen verwischen. Wird es ihnen gelingen, die Seelenflamme neu zu entfachen? Das Schicksal Shaendâras liegt im Glauben der Freunde an sich selbst.

Der Auftakt zu einer magischen Reise…

weitere Infos: Amazon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.