[Rezension] Hunter von Katharina Sommer

Katharina Sommer | Zeilengold Verlag | 384 Seiten |
Preis: 4,99€ (EBook)
Schmökerei

Hier kommt ihr zum Buch: Amazon 

Klappentext:

Manchmal genügen wenige Worte, um deine Welt zum Einsturz zu bringen … Merke dir, wenn du nach Geheimnissen suchst, findest du die düstersten häufig genau dort, wo sie dir schon immer am nächsten waren: in deiner Familie.

Oh Sweet Sixteen. Erst an ihrem sechzehnten Geburtstag erfährt Ginny, dass sie zu einer Familie von Dämonenjägern gehört. Sie hat kaum Zeit, sich mit ihrem neuen Schicksal anzufreunden, denn die Dämonen gewinnen an Macht und die Clans stehen kurz vor dem Zerfall. Jetzt gibt es kein Zurück. Die Jagd hat begonnen und Ginny steckt mittendrin.
(Quelle: Amazon)

Meine Meinung:

Die Autorin hat sich mit dem Einstieg in die Geschichte viel Zeit gelassen. Erst nach der Hälfte des Buches wurde es für mich erst so richtig spannend und ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Der Schreibstil von Katharina Sommer war wie gewohnt sehr angenehm und flüssig zu lesen.

Wir lernen Ginny an ihrem 16. Geburtstag kennen. Dort erfährt sie und ihre Familie eigentlich Dämonenjäger sind. Klingt eher verrückt oder? So kommt es Ginny zumindest vor. Sie kann das alles nicht so recht glauben und muss sich erst einmal an das alles gewöhnen.

Die Idee die hinter der Geschichte steckt hat mir sehr gut gefallen muss sich sagen. Nur leider habe ich recht lange gebraucht, bis ich in diese hinein gefunden habe. Ich glaube das lag auch ein bisschen daran, dass ständig neue Geheimnisse an die Oberfläche kamen und ich mich so erst einmal zurecht finden musste. Aber im späteren Verlauf hat die Geschichte dann an Fahrt aufgenommen und ich konnte das Buch nicht mehr beiseite legen.

Fazit:

Die Autorin hat eine spannende Geschichte mit einem eher ruhigen Beginn geschaffen, die immer mehr an Fahrt gewinnt und so ihren Leser in den Bann zieht. Es gibt viele verschiedene Charaktere zum kennen lernen und jeder birgt sein ganz eigenes Geheimnis. Ich bin schon sehr auf den zweiten Band gespannt.

An dieser Stelle noch ein Dankeschön an den Verlag für das Rezensionsexemplar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere