[Rezension] Ivy Years von Sarina Bowen

 

Sarina Bowen | Lyx Verlag | 320 Seiten | ISBN: 978-3736307865 |
Preis: 12,90€ (Broschiert), 9,99€ (E-Book)
Erinnerungsstück

Hier kommt ihr zum Buch: Amazon

Klappentext:

Wegen eines schweren Sportunfalls muss Corey Callahan das College im Rollstuhl beginnen. In ihrem Wohnheim trifft sie Adam Hartley, einen sexy Eishockeyspieler, der sich das Bein gebrochen hat und wegen seiner Krücken im benachbarten barrierefreien Zimmer untergebracht wurde. Ein Glücksfall, denn Adam behandelt sie als Einziger ganz normal. Corey entwickelt schnell Gefühle für Adam, die über enge Freundschaft weit hinausgehen – aber Adam hat eine wunderhübsche Freundin und gegen die hat Corey in ihrem Rollstuhl doch sowieso keine Chance …
(Quelle: Amazon)

Meine Meinung:

Dies ist nicht das erste Buch welches ich von der Autorin gelesen habe. Aber auch hier war ihr Schreibstil wieder gewohnt gut. Er ist flüssig und sehr angenehm zu lesen. Sie bringt eine Leichtigkeit, trotz der Schicksalsschläge ihrer Protas, mit, bei der die Seiten nur so dahin fliegen.

Dies ist auch einer der Gründe, weshalb ich so schnell mit diesem Buch fertig war. Die anderen Gründe waren eigentlich alles andere an dem Buch…
Zum einen die sehr gut ausgearbeiteten Charaktere und zum anderen die Geschichte selbst.
Die Geschichte bringt eine Vielzahl von Emotionen mit die mich wirklich alle eingenommen und verschlungen haben.

Zum einen haben wir Corey.
Durch einen Unfall ist sie an den Rollstuhl gefesselt, den sie aber durch harte Arbeit versucht wieder los zu werden. Sie ist eine Kämpferin auch wenn sie ab und an immer mal wieder in ein Loch fällt. Sie versucht sich immer wieder aufzurappeln und nach vorne zu sehen. Außerdem ist sie witzig, dickköpfig, ehrgeizig und ich glaube eine bessere Freundin als sie kann man sich nicht vorstellen.

Dann gibt es noch Adam. Er ist ein richtig guter Kumpel und sorgt sich immer um seine Mitmenschen. Man kann ihn nur ins Herz schließen.
Leider hat er eine absolute zickige Freundin, die eigentlich überhaupt nicht zu ihm passt.

Beide freunden sich recht schnell an und merken wie viele Gemeinsamkeiten sie haben. Durch ihr Kennenlernen bekommt man auch als Leser einen immer besseren Einblick in die Gefühlswelt der beiden.  Man hat gar nichts anderes übrig als sich mitreißen lassen. Und das ist bei dieser Geschichte wirklich nicht schwer.

Fazit:

Auch dieses Buch von Sarina Bowen ist mir sehr ans Herz gewachsen und ich werde diese Geschichte definitiv weiterempfehlen. Sie hat es wieder einmal geschafft mich auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle zu entführen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.