[Rezension] – Neighbor Dearest von Penelope Ward

Penelope Ward|Goldmann Verlag |385 Seiten | Preis: 8,99€ (E-Book);
10,00€ (TB)
Schmökerei

Hier geht´s zum Buch: Amazon

Klappentext:

Chelsea dachte, sie hätte den Mann ihres Lebens gefunden. Doch Elec verlässt sie für seine Jugendliebe, und Chelsea ist am Boden zerstört. Hat sie sich seine Gefühle nur eingebildet? Erst ihr Nachbar Damien lenkt sie von ihrem Kummer ab. Denn er ist unhöflich, und seine lauten Hunde rauben ihr den Schlaf. Sie kann ihn nicht ausstehen! Leider ist er sowohl ihr Vermieter als auch der schönste Mann, den sie je gesehen hat. Sie findet ihn unwiderstehlich…
Doch Damien geht aus einem guten Grund keine Beziehungen ein, und sein Geheimnis könnte Chelseas Herz erneut in tausend Teile brechen.

(Amazon)

Meine Meinung:

Das Cover des Buches hat mich sofort angesprochen. Es ist zwar schlicht gehalten aber ich finde es dennoch wirklich schön. Als ich dann noch den Klappentext gelesen hatte war mir klar, ich muss es lesen!

Der Schreibstil von Penelope Ward gefällt mir sehr gut. Er ist flüssig und angenehm zu lesen. Sie hat einen tollen Humor beim schreiben und hat ihren Protagonisten viel Charm und Charakter verpasst.

Chelsea zieht nach einer schmerzvollen Trennung in eine neue Wohnung und lernt dort ihren Vermieter und Nachbarn Damien kennen. Sie zwei lernen sich rasch kennen auch wenn es bei ihnen am Anfang sehr temperamentvoll zugeht da Chelsea ihn etwas auf dem Kicker hat. Aber es wächst eine tolle und innige Freundschaft heran und es wird klar das sich zwischen den beiden doch mehr entwickelt als nur Freundschaft.
Ich habe beide Charaktere sehr ins Herz geschlossen. Chelsea mit ihrer freundlichen, selbstlosen und direkten Art und Damien, der doch eher dominant ist aber auch sehr auf die Menschen achtet die er liebt.

Ich hatte viel Spaß beim lesen, denn die Autorin hat viele humorvolle Stellen untergebracht. Es gibt auch ein paar Insiderwitze die mich öfters zum schmunzeln gebracht haben.
Insgesamt war die Geschichte für mich sehr rund, auch wenn ich mir am Anfang der Geschichte doch etwas weniger Tempo gewünscht hätte. Denn Chelsea war extrem am Boden nach ihrer Trennung und deshalb ging es mir doch ein bisschen zu schnell mit Damien.
Den Mittelteil des Buches fand ich sehr gut. Es gab immer wieder spannende Stellen die mich wirklich an das Buch gefesselt haben und die Seiten flogen nur noch so dahin. Vor allem aber haben mir die Protagonisten in diesem Teil gefallen, man hat hier richtig gemerkt wie sie aneinander wachsen und sich weiterentwickeln.

Jetzt kommen wir noch zu dem Teil der mich nicht ganz so überzeugen konnte. Und zwar das Ende.
Ich muss sagen, es war für mich absolut stimmig und ich habe es auch so erwartet. Allerdings hatte ich das Gefühl, dass das Ende irgendwie hinausgezögert werden sollte. Es waren wunderschöne Szenen darin aber es hätte für mich etwas kürzer sein können. So hat es sich doch etwas gezogen.

Fazit:

Wer eine unterhaltsame Liebesgeschichte mit viel Spannung und Humor für zwischendurch sucht ist mit diesem Buch bestens bedient. Trotz leichter schwächen wurde ich sehr gut unterhalten und werde es auch gerne weiterempfehlen.

An dieser Stelle noch ein Dankeschön für das Rezensionsexemplar.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.