[Rezension] One more Chance von Vi Keeland und Penelope Ward

Vi Keeland und Penelope Ward | Lyx Verlag | 313 Seiten | ISBN: 978-3736309142 | Preis: 10,00€ (TB), 8,99€ (EBook)
Erinnerungsstück

Hier kommt ihr zum Buch: Amazon

Klappentext:

Neues Leben, neuer Job, neue Liebe – so lautet Aubreys Plan. Doch ein platter Reifen und ein kleiner Ziegenbock werfen alles durcheinander. Zum Glück macht der sexy Australier Chance nicht nur ihr Auto wieder flott, sondern überredet sie auch, die restliche Strecke nach Kalifornien gemeinsam zurückzulegen. Es folgen die glücklichsten Tage und aufregendsten Nächte, die Aubrey je erlebt hat, aber dann ist Chance auf einmal einfach verschwunden  …
(Quelle: Amazon)

Meine Meinung:

Die beiden Autorinnen konnte mich von der ersten Seite an von ihrem Buch überzeugen. Ihr humorvoller, lockerer aber vor allen Dingen auch emotionaler Schreibstil konnte mich schlichtweg begeistern.

Aubrey ist dabei nach Kalifornien umzuziehen und kommt gerade aus einer beendeten Beziehung. Zufälligerweise trifft sie in einem Laden auf Chance den sie auf Grund von seiner Motorradpanne mitnimmt.
Und somit beginnt eine wundervolle Geschichte. Während der Reise nach Kalifornien lernt Aubrey durch Chance wieder sie selbst zu sein. Er treibt sie in den Wahnsinn und bringt sie an ihre Grenzen. Beide sind mir von Anfang an sehr sympatisch und ans Herz gewachsen. Es gab so viele Szenen in diesem Buch bei dem ich lauthals mit lachen musste und auch gerade die zweideutige Art von Chance hat viel dazu beigetragen.

Etwa zur hälfte des Buches verlässt Chance Aubrey ohne ihr irgendeinen Grund zu nennen. Er ist einfach weg… Für Aubrey bricht eine Welt zusammen und sie muss lernen ohne Chance aus zu kommen. Als sie ihr Leben endlich wieder in die richtige Bahn gelenkt hat, steht Chance nach 2 Jahren plötzlich wieder vor ihrer Türe.

Die Gefühlsachterbahn beginnt von neuem und Chance versucht Aubreys Herz noch einmal im Sturm zu erobern.

Fazit:

One more Chance ist eine wundervolle Geschichte mit zwei sehr sympatischen und emotionalen Charakteren. Sie konnten mein Herz im Sturm erobern und ich hätte noch ewig von den beiden weiterlesen können.

An dieser Stelle noch ein Dankeschön für das Rezensionsexemplar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere