[Rezension] Palace of Glass von C. E. Bernard

C. E. Bernard | Penhaligon Verlag | 416 Seiten | ISBN: 978-3764531959
Preis: 14,99€ (Paperback), 9,99€ (E-Book)
Erinnerungsstück

Hier kommt ihr zum Buch: Amazon

Klappentext:

Furchtlos und unantastbar – die hinreißende Trilogie für alle Fans von Sarah J. Maas, Kiera Cass und Erin Watt.

Stellen Sie sich vor…

London wäre ein Ort, an dem Tugend und Angst regieren. Ein hartes Gesetz untersagt den Menschen, die Haut eines anderen zu berühren. Denn die Bevölkerung und insbesondere das Königshaus fürchten die Gefahr, die von den sogenannten Magdalenen ausgeht – Menschen, deren Gabe es ist, die Gedanken anderer durch Berührung zu manipulieren. Die junge Rea zeigt so wenig Haut wie möglich. Einzig während illegaler Faustkämpfe streift sie ihre Handschuhe ab. Doch wie kommt es, dass die zierliche Kämpferin ihre körperlich überlegenen Gegner stets besiegt? Und warum entführt sie der britische Geheimdienst? Bald erfährt Rea, dass sie das Leben des Kronprinzen beschützen muss. Doch am Hof ahnt niemand, dass sie selbst sein größter Feind ist.
(Quelle: Amazon)

Meine  Meinung:

Der Schreibstil der Autorin hat mich sehr angesprochen. Er ist flüssig aber auch sehr tiefgehend. Sie hat eine wundervolle Art Emotionen zu beschreiben und diese dem Leser zu übermitteln.
Und gerade dadurch hat sie es geschafft ihren Charakteren so viel Leben einzuhauchen. Man kann sich in sie hineinversetzen und fiebert mit. Ich habe mich selbst so oft erwischt das ich die Leseposition geändert habe oder mich beim lesen selbst so angespannt habe, weil ich einfach dabei war. Ich konnte mit Rea mitfühlen, ich habe mit ihr gebangt, gelitten, ich bin ihrer Sucht verfallen und habe gleichzeitig ihre Stärke bewundert.
Ich habe sie sehr ins Herz geschlossen und ich fand es wirklich toll wie sie sich selbst im laufe der Geschichte weiterentwickelt hat.

Aber auch bei den anderen Charakteren hat sie nicht an Charm gespart. Jeder bringt seinen ganz eigenen Beitrag zu dieser Geschichte.

Das Setting hat mich ebenso begeistert. C. E. Bernard hat eine düstere Welt mit verbotenen Märkten geschaffen die ich gerne noch mehr erkundet hätte.  Es passt einfach hervorragend zur Geschichte selbst, die vor Intrigen, Verrat und Ungleichbehandlung strotzt. Das Gesamtbild ist für mich einfach vollkommen Rund.

Fazit:

Ein atemberaubender Auftakt mit viel Spannung, Emotionen und Gänsehaut. Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Teil und bin vor allem gespannt wie sich Rea noch weiter entwickeln wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere