[Rezension] Reich der sieben Höfe – Frost und Mondlicht, Sarah J Maas

Sarah J. Maas | DTV Verlag | 342 Seiten | ISBN: 978-3423762519
Preise: 17,95€ (HC), 14,99€ (Ebook)
Erinnerungsstück

Hier kommt ihr zu Buch: Amazon

Klappentext:

Der schreckliche Kampf gegen Hybern ist nicht spurlos an Feyre, Rhys und ihren Gefährten vorbeigegangen. Trotzdem geben sie alles dafür, den Hof der Nacht wiederaufzubauen und den unsicheren Frieden im Reich zu erhalten. Die bevorstehende Wintersonnenwende bietet die perfekte Gelegenheit, endlich abzuschalten und gemeinsam zu feiern. Doch auch die festliche Atmosphäre kann die Schatten der Vergangenheit nicht zurückhalten – denn Feyres Freunde tragen tiefe Wunden in sich und ihren Verbündeten aus dem Krieg ist noch lange nicht zu trauen.
(Quelle: Amazon)

Meine Meinung:

Die ersten drei Bände der Reich der sieben Höfe Reihe sind absolute Herzensbücher von mir. Wie auch in den vorherigen Bänden konnte mich die Autorin auch hier im vierten Band mit ihrem absolut genialen und gefühlvollen Schreibstil begeistern.

Ich war recht schnell wieder in der Geschichte von Feyre und Rhysand angekommen und mit Feyre durch die Straßen von Velaris zu laufen hatte etwas von nach Hause kommen.
In diesem Band geht es um die Zeit nach dem Krieg. Wie gehen die verschiedenen Charaktere damit um. Wie kommen sie zurecht, was beschäftigt sie.

Daher ist dieser Teil der Reihe auch eher ruhig und es passiert nicht allzu viel. Was mich auch eigentlich nicht gestört hat. Aber ich hätte mir gewünscht, dass die Autorin noch etwas mehr in die Tiefe geht. Es werden viele Probleme der Charaktere nur oberflächlich aufgeführt. Vor allem bei Nesta hätte ich mir etwas mehr gewünscht.

Das Buch hat etliche Fragen bei mir offen gelassen und ich hoffe das diese im nächsten Band beantwortet werden.

Fazit:

Eine seichte aber schöne Weiterführung der Reihe. Die Autorin gibt uns emotionale Einblicke in die Gefühlswelt der Charaktere. Für mich sind hier allerdings ein paar der Charaktere leider zur kurz gekommen.
Dennoch freue ich mich sehr auf den nächsten Teil der Reihe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere