[Rezension] Seventh Heaven von Kate Lynn Mason

Kate Lynn Mason | Romance Edition Verlag | 260 Seiten | ISBN: 978-3903130685
Preise: 12,99€ (TB), 4,99€ (EBook)
Schmökerei

Hier kommt ihr zum Buch: Verlag

Klappentext:

Brooke Porter – künftige Erbin des Harbor Suites – ist entsetzt, als sie feststellt, dass ihr Zachary Moore – CEO des Wellnessresorts Seventh Heaven – völlig dreist die Kunden wegschnappt. Offenbar kennt dieser viel zu reiche Kerl weder Regeln noch besitzt er Anstand oder Moral. Brooke beschließt, dem Konkurrenten auf den Zahn zu fühlen und checkt inkognito in dessen Hotel ein. Was sie dort allerdings entdeckt, hätte sie sich nie im Leben träumen lassen. Für Brooke ist klar, dass der Feind vernichtet werden muss – was sich jedoch als etwas schwierig herausstellt, da dieser unverschämt sexy ist und nach ziemlich ungewöhnlichen Regeln spielt …
(Quelle: Romance Edition)

Meine Meinung:

Seventh Heaven war das erste Buch welches ich von der Autorin gelesen habe. Ihr Schreibstil konnte mich jedoch von er ersten Seiten an überzeugen. Sie schreibt angenehm flüssig der sehr fesselnd, dabei bringt sie auch immer wieder Wortwitze ein so das die Stimmung im Buch angenehm locker bleibt.

Ihre Charaktere zeichnet sie sehr detailreich und vor allem auch so Lebensnah. Beide Protagonisten, Brooke als auch Zachary haben eine Vorgeschichte in die man über das Buch hinweg immer  tiefer eintaucht. Gerade das hat diese Geschichte auch so spannend gemacht.
Gerade Brooke fand ich von Anfang an sympatisch. Zuerst lernt man sie im Duett mit ihrer besten Freundin Lauren kennen. Die zwei sind schon etliche Jahre befreundet und man sieht sie eigentlich nur im Doppelpack. Sie teilen alles mit einander und gerade auch die Gespräche zwischen den beiden waren einfach so erfrischend echt. Sie haben über Männer gesprochen und sich träume zusammen gesponnen. Eben das was man mit seiner besten Freundin so macht.

Gerne hätte ich noch ein bisschen mehr über alle diese Charaktere gelesen. Die Handlungen gingen sehr zügig voran. Von daher hätte das Buch für meinen Geschmack gerne noch ein paar Seiten mehr haben können. Aber die Autorin hat es dennoch geschafft auf 260 Seiten eine wundervolle Geschichte zu zaubern.

Fazit:

Seventh Heaven ist ein prickelnder Liebesroman er mit seinen Charakteren und deren zwischenmenschlichen Beziehungen einfach überzeugt. Die Autorin hat es geschafft mich in ihren Bann zu ziehen und ich werde mir definitiv noch weitere Bücher von ihr besorgen.

An dieser Stelle noch ein Dankeschön für das Rezensionsexemplar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere