[Rezension] Silberschwingen von Emily Bold

Emily Bold | Planet – Thienemann-Esslinger Verlag| 400 Seiten |
ISBN: 978-3522505772 | Preis: 16,00€ (HC), 12,99€ (E-Book)
Erinnerungsstück

Hier kommt ihr zum Buch: Amazon

Klappentext:

Magie, Liebe, Spannung: brandneue Romantasy der Bestseller-Selfpublisherin Emily Bold!

Thorn kann kaum atmen, ihr Körper schmerzt, ihr Rücken glüht – etwas Unerklärliches geht mit ihr vor. Und schon bald erfährt sie: Sie ist halb Mensch, halb Silberschwinge und schwebt plötzlich in höchster Gefahr. Denn als Halbwesen hätte sie bereits nach ihrer Geburt getötet werden sollen. Als Lucien, der Sohn des mächtigen Clanoberhaupts der Silberschwingen, von ihrer Existenz erfährt, macht er Jagd auf sie. Thorn ist fasziniert von Lucien, denn er ist das schönste Wesen, dem Thorn jemals begegnet ist – und zugleich ihr schlimmster Feind.
(Quelle: Amazon)

Meine Meinung:

Als ich dieses Cover gesehen habe, habe ich mich direkt verliebt. Dazu kam dann auch noch eine Lesung der Autorin die ich Online gesehen habe und es war wirklich um mich geschehen. Es war klar, dass dieses Buch bei mir einziehen muss.

Der Schreibstil von Emily Bold hat mir gleich zu Beginn des Buches gefallen. Er ist flüssig zu lesen und sie hat eine tolle Art zu beschreiben ohne das es überladen wirkt.

Ich muss allerdings gestehen, dass sich der Anfang für mich etwas gezogen hat. Die Idee mit den Silberschwingen fand ich richtig toll, aber ich hatte Angst, dass es eine 0815 Geschichte wird die man so oft liest. So nach dem Motto, Teenager entdeckt etwas übernatürliches an sich und lernt dann auch noch einen sexy Kerl kennen usw… daher bin ich nicht immer am Ball geblieben.
ABER (!) dies ist definitiv nicht der Fall. Schon nach ein paar Kapiteln habe ich gemerkt dass diese Geschichte wirklich etwas besonderes ist und sich die Autorin auch wirklich mit den Silberschwingen auseinandergesetzt hat. Man erfährt wirklich viel, auch über alte Geschichten die den momentanen “Krieg” mit herbeigeführt haben. Das war von meiner Seite aus wirklich ein Pluspunkt.

Auch beim Charm der Charaktere hat sie nicht gespart. Thorne die Hauptprotagonistin wird ins kalte Wasser geschmissen und erfährt das auch sie eine Silberschwinge ist, bzw ein Halbwesen, da ihre Mutter ein Mensch war. Mit dieser Situation muss sie natürlich erst einmal fertig werden und lernt dabei zum einen den Rebellen Riley und zum anderen Lucien den Sohn des Clanoberhauptes kennen.
Riley ist ein netter, gut aussehender Typ der sich sehr für Halbwesen einsetzt, da diese vom Clan verstoßen werden.
Lucien mochte ich am Anfang gar nicht da er brutal und unnahbar wirkte. Aber im Verlauf der Geschichte bin ich wirklich Mitglied von seinem Team geworden. Er ist kompliziert und sehr temperamentvoll und handelt zwar sehr überlegt aber er wird trotzdem sehr von seinen Emotionen geleitet.

Fazit:

Emily Bold hat mit diesem Buch einen grandiosen Auftakt geschaffen. Sie hat alles an Registern gezogen die gingen. Es ist emotional, Leidenschaftlich, nervenaufreibend, spannend und es gibt immer wieder Intrigen, die ich nicht vorhersehen konnte. Ich freue mich schon unfassbar auf den zweiten Teil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere