[Rezension] Steinerne Schwingen von Jennifer L. Armentrout

Jennifer L. Armentrout | Haper Collins Verlag | 368 Seiten | ISBN: 978-3959670036
Preis: 16,90€ (HC), 8,99€ (EBook)
Herzensbuch

Hier kommt ihr zum Buch: Amazon

Klappentext:


Nichts wünscht Layla sich sehnlicher, als ein ganz normaler Teenager zu sein. Aber während ihre Freundinnen sich Gedanken um Jungs und erste Küsse machen, hat sie ganz andere Sorgen: Layla gehört zu den Wächtern, die sich nachts in Gargoyles verwandeln und Dämonen jagen. Doch in ihr fließt auch dämonisches Blut – und mit einem Kuss kann sie einem Menschen die Seele rauben. Deshalb sind Dates für sie streng tabu, erst recht mit ihrem heimlichen Schwarm Zayne, dem Sohn ihrer Wächter-Ersatzfamilie. Plötzlich wird sie auf einem ihrer Streifzüge von dem höllisch gut aussehenden Dämon Roth gerettet … und er offenbart ihr das schockierende Geheimnis ihrer Herkunft!
(Quelle: Amazon)

Meine Meinung:

Jennifer L. Armentrout gehört eindeutig zu meinen Lieblingsautorinnen. Ich liebe ihren Schreibstil. Sie schafft es jedes Mal aufs neue, mich in ihren Bann zu ziehen. Ich muss gestehen, dieses Buch lag schon lange in meinem Bücherregal und ich bereue es nun sehr, dass es so lange warten musste bis ich es gelesen habe.

Layla ist für mich eine sehr starke Protagonistin, die sich jedoch erst aus ihrer Komfortzone heraus bewegen muss. Sie wächst gut behütet bei den Wächtern auf und markiert für diese die Dämonen. Sie steht immer zu ihren Handlungen und das fand ich so toll an ihr. Ihre Entscheidungen waren für mich auch zu jeder Zeit nachvollziehbar. So konnte ich wahnsinnig gut mit ihr mitfiebern.

Relativ am Anfang lernen wir auch Zayne kennen. Ein Wächter, mich dem Layla quasi aufgewachsen ist. Es kam mir immer wieder so vor, als hätte sie Gefühle für ihn. Aber so richtig anfreunden konnte ich mich nicht mit ihm. Er ist für meinen Geschmack etwas zu glatt und vernünftig.
Und dann kam Roth auf die Bildfläche. Ein Dämon. Ein Badboy und Angeber. Er bringt wahnsinnig viel Humor in die Geschichte und lockt Layla aus ihrer Komfortzone heraus. Er zeigt ihr auch die anderen Seiten des Lebens und stellt ihre bisherigen Ansichten in Frage. Und ich habe mich gleich in in verliebt! Und aus diesem Grund hat mich das Ende auch zerstört. Ich brauche unbedingt den nächsten Teil! Und das sofort!

Fazit:

Jennifer L. Armentrout ist mit diesem Buch ein grandioser Auftakt ihrer Dark Elements Reihe gelungen. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und ich hätte bei so manchen Momenten mit Roth gerne den Platz mit Layla getauscht. Ich freue mich unfassbar auf den zweiten Band.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere