[Rezension] The brightest Stars-attracted von Anna Todd

Anna Todd | Heyne Verlag | 352 Seiten | ISBN: 978-3453580664
Preise: 9,99€ (TB), 9,99€ (EBook)
Schmöckerei

Hier kommt ihr zum Buch: Amazon

Klappentext:

Die 20-jährige Karina konzentriert sich ganz auf ihren Job in einem Massagestudio und will ansonsten einfach nur ihre Ruhe haben. Liebe endete für sie immer im Chaos, und deshalb verfolgt sie eine strikte No-Dating-Policy. Eines Tages taucht ein neuer Kunde auf: Kael ist immer freundlich und hat eine unendlich sanfte Ausstrahlung. Er zieht Karina auf geheimnisvolle Art und Weise an, und langsam öffnet sie sich. Doch plötzlich wird Karina durch Kael in eine Welt hineingezogen, die noch düsterer ist als ihre eigene – und voller Leidenschaft.
(Quelle: Amazon)

Meine Meinung:

Ich habe mich sehr auf dieses Buch gefreut, natürlich auch vor allem, da ich die After-Reihe der Autorin so verschlungen hatte. Es gibt sehr viele negative Meinungen zu diesem Buch, aber ich habe mich davon nicht groß beeinflussen lassen. Es passiert ja doch öfters, dass ich Bücher ganz gut finde, obwohl sie viele schlechtere Bewertungen haben.

Der Schreibstil der Autorin war bei diesem Buch doch etwas anders als gewohnt. Die Kapitel waren recht kurz teilweise für mich auch nicht ganz nachvollziehbar. Daher habe ich doch ein bisschen gebraucht um mich daran zu gewöhnen. Nach einer Zeit ging es jedoch und mein gewohnter Lesefluss war erreicht.

“Die hellsten Sterne von allen verglühen am schnellsten,
deshalb müssen wir sie lieben, solange wir können.”
(The brightest Stars – Anna Todd)

Die beiden Hauptprotagonisten waren für mich recht interessant gestaltet. Zum einen ist da Karina, sie war mir eigentlich auf Anhieb sympatisch. Sie spricht relativ viel und wenn sie erst einmal im Redefluss ist, hört sie nicht so schnell damit auf. Sie redet sich manchmal um Kopf und Kragen aber gerade das fand ich an ihr so toll.

Kael ist eher der schweigsame und zurückhaltende Typ. Er ist beim Militär und kommt gerade frisch aus Afghanistan wieder. Er hat viele Geheimnisse um sich herum und scheint aber ein sehr loyaler Typ zu sein, zumindest was seine Familie und Freunde betrifft.

Die beiden Charaktere und auch die Nebencharaktere haben es dann doch wieder wett gemacht, dass ich der Entwicklung dieser Beziehung nicht so ganz folgen könnte. Es hat für mich lange gedauert, bis ich eine Verbindung der beiden richtig spüren konnte. Das war sehr schade.

Aber die Geschichte hat meiner Meinung nach noch viel Potential und ich freue mich auf den zweiten Band.

Fazit:

Anna Todd hat einen soliden Start ihrer neuen Reihe geschaffen, auch wenn sie noch etwas mehr hätte herausholen können. Man kann die Reiher jedoch in keinster Weise mit ihrer After-Reihe vergleichen wie viele andere Leser wohl dachten. Die Geschichte hat für mich viel Potential und ich bin gespannt was mich noch erwarten wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.