[Rezension] Throne of Glass-Die Erwählte von Sarah J. MAAS

Sarah J. Maas | dtv Verlag | 512 Seiten | ISBN: 978-3423716512
Preis: 10,95€ (TB), 7,99€ (eBook)
Herzensbuch

Hier kommt ihr zum Buch: Amazon

Klappentext:

Celaena Sardothien ist jung, schön und zum Tode verurteilt. Doch dann taucht Chaol Westfall, Captain der Leibgarde, auf und bietet ihr eine einzige Chance zum Überleben. Kronprinz Dorian hat sie dazu ausersehen, einen tödlichen Wettkampf zu bestreiten: Wenn es ihr gelingt, für ihn 23 kampferprobte Männer zu besiegen, wird sie ihre Freiheit wiedererlangen. Beim gemeinsamen Training mit Captain Westfall findet sie immer mehr Gefallen an dem jungen, geheimnisvollen Mann. Und auch der Kronprinz lässt sie nicht kalt. Zeit, über ihre Gefühle nachzudenken, bleibt ihr allerdings nicht. Denn etwas abgrundtief Böses lauert im Dunkeln des Schlosses – und es ist da, um zu töten.
(Amazon)

Meine Meinung:

Die Reihe Throne of Glass ist momentan wieder in voller Munde. Die Bücher sind zwar schon ein bisschen älter, aber seit der Erscheinung der ACOTAR-Reihe ist sie wieder voll im kommen.
Da mich der Schreibstil der Autorin in der ACOTAR-Reihe bereits begeistern konnte musste ich mir diese Reihe natürlich auch zu Gemühte führen.

Auch in diesem Buch konnte mich der grandiose Schreibstil von Sarah J. Maas verzaubern. Ihre Art zu schreiben gefällt mir einfach nur richtig gut. Es ist jetzt nicht so, als würde sie extrem anspruchsvoll schreiben aber sie beschreibt ihre Szenen einfach toll. Sie holt mich bei der ersten Seite ab und lässt mich bis zur letzen nicht mehr los. Sie hat hier ein tolles Setting geschaffen. So war das Kopfkino einfach vorprogrammiert.

Ihre Hauptprotagonistin Calaena war mir sehr schnell sympatisch. Sie ist eine Kämpferin die bereits als sie klein war lernen musste zu überleben. Dies hat sie natürlich auch enorm abgehärtet. Ihre Ausbildung zur Assassinin hat bereits sehr früh angefangen und als sie am Höhepunkt ihrer Karriere angelangt ist wurde sie geschnappt und wurde in eine Mine gesteckt. Dort wurden ihr nicht nur körperliche sondern auch seelische Schmerzen zugefügt und das hat die Autorin wirklich sehr gut dargestellt.
Calanea ist kein glatter Charakter. Sie hat Ecken und Kanten, ist ausdrucksstark und für mich absolut authentisch. Sie war ganz oben und musste nach ganz guten. Jetzt begleiten wir sie bei ihrem erneuten Aufstieg und ihrer schlichten Suche nach Freiheit.

Auch die anderen beiden Charaktere die sehr im Vordergrund stehen, Prinz Dorian und Captain Chaol sind wunderbar gestaltet. Jeder hat seine Eigenarten und seinen ganz persönlichen Charm.

Bisher hatte ich es wirklich noch nicht häufig das ich die Charaktere leben konnte. Aber Sarah schafft das wirklich bei jedem Buch immer wieder. Dafür hat sie meine absolute Bewunderung.

Fazit:

Sarah J. Maas ist mit Die Erwählte ein toller Auftakt der Throne of Glass Reihe gelungen. Sie hat es geschafft wieder alles zu vereinen, Spannung, Witz, Liebe, Herzblut und an ein paar Stellen auch wieder den “Gänsehaut-Effekt”. Ihre starke Charakterin spricht für sich und ich fand es einfach mal wieder atemberaubend wie man selbst in die Geschichte eintauchen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere