[Rezension] Zeitlose-Simeons Rückkehr von Eva-maria Obermann

Eva-Maria Obermann | Schwarzer Drachen Verlag | 341 Seiten |
ISBN: 978-3940443311 | Preis: 9,90€ (TB), 4,99€ (EBook)
Schmökerei

Hier kommt ihr zum Buch: Amazon

Klappentext:

Dora ist nahe daran, den Verstand zu verlieren. Die Träume, die sie vor zehn Jahren verfolgt haben, sind mit einem Mal wieder da.
Damals hatte sie, um sich zu retten, etwas Schreckliches getan. Doch nun sind die Visionen zurück und mit ihnen die Sehnsucht und der Schmerz.
Dora kämpft mit aller Kraft, um nicht den Halt zu verlieren. Doch als sie eines Tages plötzlich in die Augen Simeons – des Mannes, den sie in ihren Träumen liebt schaut, verschwimmen Traum und Realität endgültig miteinander. Was davon ist wahr? Verzweifelt versucht Dora, sich selbst nicht zu verlieren, und begibt sich dabei in tödliche Gefahr.
(Quelle: Amazon)

Meine Meinung:

Der Schreibstil der Autorin war für mich sehr angenehm zu lesen. Sie schreibt sehr flüssig und ihr Wechsel zwischen Gegenwart und Vergangenheit in den Kapiteln war sehr erfrischend.

In die Hauptprotagonistin Dora konnte ich mich recht schnell hineinversetzen. Sie ist ein sehr nettes Mädchen die den Spagat zwischen Studium und Arbeit versucht zu meistern. Außerdem hat sie ihren Freund Oscar, den sie über alles liebt und der ihr immer wieder den Halt gibt den sie braucht.

Aber dann ist da noch Dora´s Traum der sie ständig begleitet. Sie selbst ist ein Straßenmädchen namens Nancea und rennt mit Simeon durch einen Markt, es scheint als wären sie vor etwas auf der Flucht.
Dora hat diesen Traum so gut wie jede Nacht und immer wieder erfährt man neue Details und bekommt neue Hinweise was es damit auf sich hat.
Am Anfang der Geschichte habe ich mir etwas schwer getan in die Thematik einzusteigen als Dora´s Traum anfing in ihrer Gegenwart immer mehr von ihrem Leben einzunehmen, es schien als würde Simeons als “Geist” über ihr schweben. Aber mit jedem weiterem Fortschreiten der Geschichte kam ich immer tiefer in Dora´s Leben und irgendwann hat es mich dann richtig gepackt.

Fazit:

Eva-Maria Obermann ist mit diesem Buch ein sehr schöner Auftakt ihrer Zeitlos-Reihe gelungen. Sie hat viele spannende und romantische Aspekte eingebucht. Für mich war es auch gerade ein Highlight das Dora als Charakter so aus dem Leben gegriffen ist und man sich so richtig gut in sie hineinversetzen kann.
Dieses Buch kann ich wirklich weiterempfehlen!

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere